Senkrechtlift – Vergleiche: Angebot einholen und bis zu 30 % sparen

[et_pb_section fb_built=“1″ _builder_version=“3.21.1″ background_image=“https://service.pflege-durch-angehoerige.de/wp-content/uploads/2019/07/senkrechtlift-wokon-1080.jpg“ animation_style=“fade“][et_pb_row _builder_version=“3.0.48″ background_size=“initial“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“][et_pb_column type=“4_4″ _builder_version=“3.0.47″][et_pb_text _builder_version=“3.21.1″ background_size=“initial“ background_position=“top_left“ background_repeat=“repeat“]

Senkrechtlifte, auch Leichtbau- oder Homelift genannt, haben sehr viel mit einem klassischen Fahrstuhl gemein. Allerdings sind sie viel platzsparender und können meist problemlos eingebaut werden. Hier bekommen Sie für jede Anforderung das passende Angebot.

Fenster schließen

Von der Pflegekasse erhalten Sie für einen Homelift einen Zuschuss von bis zu 4.000 €uro als wohnumfeldverbessernde Maßnahme. Setzen Sie sich bei Bedarf mit Ihrer Pflegekasse wegen einer Beantragung in Verbindung.

Noch eine Besonderheit des Homelifts: Da er ohne Hydrauliksystem betrieben wird, ist er besonders leise. Durch die kompakte Bauweise benötigt er wenig Stellfläche. Mit all diesen Vorteilen ist der Senkrechtlift eine gute Alternative zum Treppenlift.

Mein Tipp: Sicherlich haben Sie viele Fragen zu einem Homelift. Da ist es nötig, daß sich in einem persönlichen Telefonat ausführlich zu individuell beraten lassen. Scheuen Sie sich nicht, Ihre Fragen zu stellen. Unser Kooperationspartner berät Sie gerne umfassend.

Senkrechtlifte – Bequem von einer Etage in die andere[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]